KÜRBIS-PFANNKUCHEN (FÜR 4 PERSONEN)

Für den Teig:

100 g   Mehl

1/8 l    Milch

2         Eier

           Salz

Für die Füllung:

250 g   frisches Kürbisfleisch (oder aus dem Glas) 2 EL     Zitronensaft

 

1          Zwiebel

2 EL     Öl

300 g   Hackfleisch (halb und halb),

           Paprikapulver, Salz, Pfeffer

2 EL     Sahne, evtl. etwas Brühe

Öl

 

Mehl, Milch, Eier und Salz zum glatten Teig verrühren

und 10 Minuten quellen lassen

 

 

Das Kürbisfleisch in Würfel schneiden. Zitronensaft, Salz und Pfeffer zugeben, mischen und 5 Min. ziehen lassen.

 

Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und in Öl glasig dünsten. Hackfleisch zugeben und unter Rühren knusprig braten.

 

Mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen. Sahne/Brühe zugeben und 5 Min. schmoren lassen.

Im heißen Öl 4 Pfannkuchen backen und diese dann anschließend mit der Kürbis-Hackfleisch-Massen füllen.



KÜRBIS-GULASCH (FÜR 4 PERSONEN)

750 g    geschälter Kürbis

500 g    mageres Schweinefleisch

3          Zwiebel

2          Knoblauchzehen

4 EL      Öl

30 g      Butter / Margarine

 

1 EL      Mehl

1/4 l      Fleischbrühe

1/8 l      trockener Wein

1           Päckchen gemischte Kräuter

4 EL      Creme Fraiche

Kürbis und Schweinefleisch in kleine Würfel schneiden.

 

Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken.

Das Öl erhitzen und das Fleisch darin scharf anbraten, dann herausnehmen.

Butter/Margarine im Bratfond erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin glasig braten, Kürbis hinzufügen und kurz andünsten. Fleisch wieder in den Topf geben.

Alles mit Mehl bestäuben und mit der Fleischbrühe und dem Wein ablöschen.

Zugedeckt 30 Min. bei milder Hitze schmoren lassen.

Nach 20 Min. die Kräuter hinzufügen, mit Pfeffer und Salz pikant würzen. Zum Schluss Creme Fraiche einrühren.



KÜRBISPFANNE (FÜR 4 PERSONEN)

500 g   Kürbis

500 g   Karotten

 

4          EL Olivenöl

1          Zweig Rosmarin

 

            Salz, Pfeffer, etwas Zitronensaft

3          Knoblauchzehen

2 EL      gehackte Petersilie

1/2       Bund Basilikum

Kürbis waschen, je nach Sorte schälen und entkernen.

Die Karotten schälen. Beide Gemüse in dünne Scheiben schneiden.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Gemüse und Rosmarin hin eingeben und unter Rühren andünsten. Etwas Wasser zugießen, das Gemüse bei aufgesetztem Deckel dünsten lasen bis es leicht gebräunt ist. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Knoblauchzehen schälen, pressen und zusammen mit der Petersilie unter das Gemüse heben.

Basilikum hacken und vor dem Servieren über das Gemüse streuen.


schmeckt lecker zu frischem Baguette oder Chiabatta


KÜRBIS-CHUTNEY (FÜR 4 PERSONEN)

125 g   Zwiebel

2 EL     Öl

500 g   Kürbisfleisch

500 g   mürbe Äpfel

 

1          Ingwerknolle oder

            getrockneter Ingwer

 

1          unbehandelte Zitrone

 

2          Stangen Zimt

1 TL     gemahlener Koriander

175 g   Zucker

1          Prise Salz

Die Zwiebel schälen und würfeln. Kürbisfleisch in kleine Würfel schneiden. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Ingwerknolle schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zitrone heiß abwaschen und dünn abschälen. In einem großen Topf das Öl erhitzen und die Zwiebelwürfel darin goldgelb dünsten.

Dann Kürbis- und Apfelstücke zufügen. Ingwerscheiben (oder getrockneten Ingwer), Zitronenschale und die übrigen Gewürze ebenfalls in einen Topf geben. Alles bei milder Hitze unter häufigem Umrühren 30 bis 40 Min. köcheln lassen. Die Äpfel dürfen dabei zerkochen, die Kürbisstücke sollten aber nicht zerfallen.

Zitronenschale und Zimtstangen aus dem Chutney entfernen und dieses kochend heiß randvoll in saubere Twist-off-Gläser füllen und diese sofort verschießen.