"ICH BIN WEIL WIR SIND"

So lautet das Motto von Ubuntu



Michael Tellinger ist ein südafrikanischer Schriftsteller, Musiker und Politiker. Er ist der Gründer von Ubuntu.

 

Der Grundgedanke von Ubuntu lautet Open Source. Open Source kurz erklärt bedeutet für jeden zugänglich, ohne um Erlaubnis zu fragen. Alles darf jederzeit verwendet, kopiert, verbessert und weitergegeben werden. Einfach TUN ohne zu fragen. Die einzige Voraussetzung ist, es muss zum Wohle aller bzw. des Empfängers sein.

 

Die möglichen VERHALTENSREGELN aus der Computerwelt findest du hier: UBUNTU-Verhaltensregeln

Wir können heute aus dem Bereich der Open Source Software unsere Erfahrungen auf andere Open Source Bereiche übertragen. In die Landwirtschaft, die Bildung, das Gesundheitswesen, die Energieerzeugung. Open Source Strategien spielen ihre Stärke auch in der Ökologie und der Ökonomie aus.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------Ich war in der glücklichen Lage und konnte im April diesen Jahres einen Vortrag von Michael Tellinger in Wien sehen und war sehr begeistert von, seinen Ideen und seinem Projekt und überhaupt von seinem ganzen Engagement. Bei uns in Österreich gibt es bereits eine engagierte Ubuntu Gemeinde in Graz und auch in Wien wird dieses Prinzip bereits gelebt. Außerdem sind diese Gruppen bereits im regen Austausch und die Vernetzungen laufen sehr gut. Es gibt Stammtische in Graz und Wien und auch in anderen Teilen von Österreich finden sich bereits Gruppen. Auch Projekte gibt es z.B. im Bereich Selbstversorgung und neuem Schulsystem und an freier Energie wird ebenfalls fleißig gearbeitet. Es ist also viel im Werden.

 

Hier nun der Link zur Lebt-Ubuntu Seite wo ihr mehr erfahren könnt.

Auch die Freunde der Freiheit in Wien arbeiten schon eifrig an etlichen Projekten. Schaut einfach einmal bei einem Stammtisch vorbei.

Ein weiteres Projekt das mir sehr gut gefällt ist das Projekt von Prof. Dr. Gerald Hüther, Akademie der Potentialentfaltung. Seht euch auch diese Seite evtl. einmal an.

 

Weitere Projekte oder Kontaktadressen findet ihr dann auf der Informationsseite. 

 

Henriette Kordasch und Melanie von Ubuntu Graz

bei Lebenskraft-TV

 

So funktioniert ein Repair Cafe auf dem Ubuntu-Prinzip